News von Reiche Sicherheitstechnik

Zertifizierungen, Qualifikationen, Neuigkeiten und auch technische Informationen aus der Sicherheitsbranche finden Sie hier übersichtlich aufbereitet.

Zertifizierungen, Qualifikationen, Neuigkeiten und auch technische Informationen aus der Sicherheitsbranche finden Sie hier übersichtlich aufbereitet. mehr erfahren »
Fenster schließen
News von Reiche Sicherheitstechnik

Zertifizierungen, Qualifikationen, Neuigkeiten und auch technische Informationen aus der Sicherheitsbranche finden Sie hier übersichtlich aufbereitet.

Schlüssel nachmachen lassen ist Vertrauenssache

Im Alltag macht sich üblicherweise kaum jemand Gedanken darüber, was wohl passiert, wenn ein permanent gebrauchter Schlüssel plötzlich verloren geht. Das ist wohl auch besser so, denn ansonsten würden die reinsten Horrorvorstellungen Einzug halten, von tatsächlichen Konsequenzen wie Diebstählen ganz zu schweigen. Wenn es dann aber doch einmal so weit ist – und vermutlich verliert jeder im Laufe seines Lebens wohl mindestens einmal einen Schlüssel -, dann ist nicht nur schnelles, sondern auch richtiges Handeln nötig. Und jede Menge Vertrauen in den Lieferanten des Ersatzschlüssels.

Türschlösser: Die Achillesferse jeder Wohnung

Die Entwicklung ist alles andere als beruhigend: Seit einigen Jahren steigt die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland kontinuierlich an, vor allem in Großstädten treiben die Langfinger ihr Unwesen. Dabei sind es weniger Gelegenheitseinbrecher, die den Schaden anrichten; vielmehr trifft die Polizei immer häufiger auf organisierte Banden, die bei ihrer Arbeit regelrecht systematisch vorgehen. Türschlösser sind nicht einmal mehr in den oberen Etagen von Mehrfamilienhäusern relativ sicher. Die Täter klettern, wie im Krimi, an den Dachrinnen nach oben und lassen sich von einem einfachen Schließzylinder überhaupt nicht beeindrucken.

Schlüssel verloren: Jetzt ist schnelles Handeln wichtig!

Zurück vom Großeinkauf, beginnt die Sucherei: Wo ist der Haustürschlüssel? Dann die erschreckende Erkenntnis: Schlüssel verloren. Einmal abgesehen davon, dass es auch in solchen Notsituationen immer noch „Hoffnungsschimmer“ gibt (liegt noch im Auto, gar nicht mitgenommen, weil die Familie zu Hause ist, dem Partner mitgegeben, der schon mal vorausgegangen ist), gilt in einem solchen Fall vor allem eines: Ruhe bewahren und nicht gleich den Schlüssel nachmachen lassen. Sind Schlüssel verloren, muss erst einmal eine viel wichtigere Frage geklärt werden: Gibt es eine Möglichkeit, über den Schlüssel die dazu passende Tür zu finden?

Schließzylinder: Mechanische Wunderwerke

Schlüsselkanal, Schließnase, Zuhaltungsfedern, Kernstifte, Gehäusestifte: Moderne Profilzylinder sind wahre mechanische Wunderwerke. Dabei hat sich am prinzipiellen Aufbau vom Profilzylinder, wie er vor knapp 100 Jahren in einem Vorläuferunternehmen von Zeiss Ikon entwickelt wurde, bis heute wenig geändert: Den Kern des Schließzylinders bildet die so genannte Schließnase, deren Drehung ein Schloss öffnet oder verriegelt. Die Schließnase lässt sich aber nur bewegen, wenn sie vom Mechanismus im Schließzylinder freigegeben wird.

Profilzylinder: Altbewährte und sichere Technik

Wenn in Verbindung mit einem Profilzylinder der Begriff „altbewährt“ verwendet wird, dann ist das wörtlich zu nehmen: Vor nahezu 100 Jahren wurden die ersten Profilzylinder gebaut, und das technische Prinzip ist bis heute unverändert. Allerdings verfügten die ersten Profilzylinder nur über vier oder fünf Stiftzuhalterungen in einer Zuhaltungsreihe. Heute sind bei modernen Zylindern zwei Zuhaltungsreihen üblich, und zehn oder noch mehr Stiftzuhalterungen sorgen für ein Maß an Sicherheit, das nach bestem Wissen nur noch schwer zu steigern ist.
Vertrauliche Unterlagen, sensible technische Systeme oder gefährliche Chemikalien: Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, den Zutritt zu bestimmten Räumlichkeiten nur einem begrenzten Personenkreis zu ermöglichen. Immer mehr Unternehmen nutzen inzwischen elektronische Systeme zur Zutrittskontrolle, wie sie beispielsweise von IKON mit den "CLIQ"-, von Winkhaus mit den "Blue"- oder von DOM mit den "ENiQ"- oder "ELS"- Produkten angeboten werden.

SchliesszylinderIn einem durchschnittlichen Einfamilienhaus gibt es bei weitem nicht nur die Eingangstür, die regelmäßig verschlossen werden muss und daher in puncto Sicherheit besondere Aufmerksamkeit verdient. Die Kellertür, das Garagentor, der Seiteneingang oder der Geräteschuppen: Wer für jeden Zweck einen eigenen Schlüssel einsetzt, fühlt sich bald wie ein Hausmeister und braucht einen Schlüsselkasten, damit nicht jedes Mal die große Sucherei beginnt, wenn der Schlüssel nicht dort liegt, wo er sich üblicherweise befindet.