Batterie-Info DOM Protector

Hersteller-Information: In Ergänzung zu der bereits in der Vergangenheit getätigten Kommunikation hinsichtlich eines korrekten Handlings der Batterien DOM Protector möchten wir die Gelegenheit nutzen, nochmals umfassend diesbezüglich zu informieren.

Grundsätzlich kann es sich bei denen im Datenblatt angegebenen Werten zur Batterielebensdauer nur um Werte unter Berücksichtigung bestimmter, optimaler Rahmenbindungen (Batteriequalität, Einsatzbedingungen wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Häufigkeit des Datenauslesens etc.) handeln.

Aufgrund z.B. von sehr hohen oder niedrigen Temperaturen im Frostbereich, sinkt generell die physikalische Leistungsfähigkeit von Batterien.

Bei kalten Außentemperaturen ist häufig nur noch eine geringere Leistung abrufbar, welche der Protector durch die Spannungsveränderung mit einer Batteriewarnstufe gegenüber dem Nutzer signalisiert und in den Ereignissen dokumentiert.

Die Batteriewarnstufe 1 lässt sich häufig wieder abschalten wenn der Zylinder im Außenbereich verbaut ist, indem man mehrfach hintereinander mit einem berechtigten Transponder den Protector zu einem Schließvorgang bringt. Hierdurch wird die Batterie belastet, dass Spannungslevel steigt und der Protector schaltet somit die Batteriewarnstufe wieder ab. Sobald sich die Außentemperaturen wieder im deutlichen Plusbereich bewegen, regenerieren die Batterien ebenfalls und kommen dann zur regulären Leistungsfähigkeit zurück.

Erste Warnstufe: Vor der Signalisierung eines un- bzw. berechtigten Transponders und ggf. vor dem Einkuppeln blinken die rote und die grüne Leuchtdiode im Wechsel.

DOM Protector Batteriewarnstufe 1

Dann erfolgt das Einkuppeln.

Bei der Batteriewarnstufe 2 sollte die Batterie bei Temperaturen um die 0 °C auf jeden Fall getauscht werden, da die Batterie zu diesem Zeitpunkt bereits einen Schwellwert von 2,8 Volt unterschritten hat und dieser Wert als kritisch anzusehen ist.

Zweite Warnstufe: Der berechtigte Transponder muss zweimal vorgezeigt werden. Jeweils nach Erkennen des Transponders erfolgt (zunächst) die Batteriewarnung.

DOM Protector Batteriewarnstufe 2

Dann erfolgt das Einkuppeln.

Depassivierung von Batterien: Beim Einsetzen von neuen Batterien ist es wichtig, dass die neue Batterie vor dem Einsetzen über den aktuellen DOM Depassivierungsadapter (weis) gemessen wird. Hierbei sollte die gemessene Spannung (unter Last) nicht unter 3,2 Volt liegen.

Wichtig: In unserem Onlineshop gekaufte Batterien für DOM Protector Zylinder werden durch uns vor der Auslieferung immer depassiviert und überprüft. Wenn diese Batterien innerhalb von ca. 3-4 Wochen nach Auslieferung in einem DOM Protector Zylinder verbaut werden, müssen Sie diese Batterien nicht erneut depassivieren.

Bitte prüfen Sie diese Vorgehensweise bei Zylindern mit Batteriewarnstufe, um sich im Vorfeld zu vergewissern, ob eine Batterie tatsächlich entleert ist oder aufgrund der Außentemperaturen in eine kurzfristige Batteriewarnstufe gefallen ist.

Batteriewarnstufe nach Batteriewechsel: Mit dem Einstecken der neuen Batterie 10 Sekunden warten; bei abgezogener Batterie kurz einen Transponder vorzeigen, damit die Restenergie aus dem Zylinder fließt. Danach die neue Batterie einstecken. Sollte die Vorgehensweise nicht beachtet werden und der Zylinder eine neue Batterie nicht als Neue erkennen, kann ein Softreset beim Zylinder durchgeführt werden. Hierbei gehen keine Daten vom Zylinder verloren!

Softreset: Das Kontaktpaar kurz verbinden (Brücken). Nach dem Neustart blinkt der Zylinder dreimal grün, wenn das System in Ordnung ist und Datum und Uhrzeit korrekt gesetzt sind. Dreimal rot, wenn Datum und Uhrzeit nicht stimmen. In diesem Fall muss Datum und Uhrzeit neu gesetzt werden.

Protector_resett

Lagerung von Batterien: Die Lagerfähigkeit der Batterien nach Auslieferung von DOM sollte auf maximal 3-4 Wochen begrenzt sein. Danach setzt ein Passivierungsverhalten der Batterie ein, welches mit zunehmender Lagerzeit die Kapazität der Batterie erheblich reduziert. Die optimale Lagerungstemperatur für Batterien liegt zwischen 5 und 18 Grad. Sollten Batterien länger gelagert werden ist eine Depassivierung durchzuführen.

Ansonsten beseht das Risiko, das die neu eingesetzte Batterie aufgrund der zeitlich bedingten Passivierung nach kurzer nicht mehr genügend Leistung abgibt und der Zylinder erneut in die Batteriewarnstufe fällt.

Da es sich bei Batterien um Verschleißteile handelt, fallen diese nicht unter die Gewährleistung.

Tags: DOM ELS FAQ
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Batterie für DOM Protector - vorkonfektioniert - 3,6 V - 1/2 AA Batterie für DOM Protector - vorkonfektioniert...
Inhalt 1 Stück
ab 16,31 € * 17,50 € *